Loading...
de

Nutzer-Blogs

Suchergebnisse für: "suchmaschine"
Martin Brunzel Free
Google wird ja immer wieder dafür kritisiert, die Daten und Suchen der Nutzer zu speichern. Auf der anderen Seite ist so eine Google-Suche schon extrem praktisch. Oft meine ich, die Ergänzungsvorschläge stammen direkt aus meinen Gedanken.

Aber ich habe mal ausprobiert, wie das mit anderen Suchmaschinen ist... Mit den Ergebnissen von Bing bin ich irgendwie nicht so zurecht gekommen. duckduckgo ... auch nicht. Und die anderen waren wohl auch nicht so der Hit. Die besten Treffer lieferte gefühlt einfach Google.

Und dann passierte etwas: Ich habe mal versehentlich meine Standardsuchmaschine (das Suchfeld oben rechts im Browser) umgestellt. Und irgendwie war ich zuerst zu faul, zurückzustellen. Dann merkte ich, dass man mit etwas Übung die Treffer ebenfalls gut nutzen kann. Und dass auch andere Suchmaschinen mittlerweile Zusatzinformationen anzeigen, wie Google. (Beispielsweise einen Wikipedia-Eintrag, wenn man nach einer Stadt sucht.) Es lohnt sich also, immer mal wieder zu probieren und auch mal ein paar Tage die vermeintlich schlechtere Alternative zu nutzen.

Ich gebe zu: In Einzelfällen nehme ich noch immer Google. Nicht immer liefert mir duckduckgo.com die "richtige" Antwort. Und manche Anfrage stelle ich auch einfach direkt auf Englisch. (Das bietet gerade im Bereich von Linux und Computern einen deutlich größeren Antworten-Pool.) Aber in vielen Fällen gibt es tatsächlich Alternativen für Menschen, die es nicht besonders mögen, wenn ihre kompletten Suchanfragen aufgezeichnet werden. Einfach mal längere Zeit probieren...
Martin Brunzel Jan 10 '16 · Stichworte: suchmaschine, privacy, datenschutz